Essener Ferntransport GmbH
Pläßweidenweg 24
45279 Essen

(02 01) 53 67 78 – 13
(02 01) 53 67 78 – 20
Essener Ferntransport GmbH
Pläßweidenweg 2445279 Essen
(02 01) 53 67 78 – 13

Wir sind uns unserer großen Verantwortung im Straßenverkehr bewusst. Daher zählen zum Beispiel regelmäßige Schulungen unserer Fahrer in punkto Sicherheit zum Pflichtprogramm.

Schnelle Bereitstellung von Informationen, professionelle Auftragsabwicklung und hohe Wirtschaftlichkeit bei der Disposition – das ist der Anspruch unseres gut eingespielten Büro-Teams. Das erhält jetzt Unterstützung durch die Software-Lösung „Intertrans“, die von der Firma Doll + Leiber speziell für Spediteure und Transportunternehmen entwickelt wurde. Die dreimonatige Einführungsphase bei EFT ist erfolgreich abgeschlossen. Mit Hilfe von „Intertrans“ werden wir die Vorgänge rund um Ihre logistischen Aufgabenstellungen jetzt noch schneller und effektiver bearbeiten können.

Je 17 Euro-Palletten haben Platz auf den zwei neuen 12-to-Motorwagen, die im Oktober an EFT ausgeliefert wurden. Ein erste Bilanz fällt durchweg positiv aus: hohe Nutzlast gepaart mit niedrigem Kraftstoffverbrauch kommt nicht zuletzt auch unseren Kunden zu Gute. Genau wie die Hebebühne, über die beide Fahrzeuge zum schnellen und sicheren Be- und Entladen verfügen. Sie kann mit bis zu 1,5 to belastet werden.

Für mehr Effizienz sorgt auch der Edscha-Aufbau, benannt nach seinem Erfinder. Dabei wird die Plane beim Öffnen einfach zusammen mit dem Dach und den beiden Seiten nach vorne oder hinten geschoben. Das ist beim Be- und Entladen mit Krananlagen oder in Lagerhallen vorteilhaft.

Eines der neuen Fahrzeuge trägt im Übrigen das neue Logo unseres langjährigen Kunden Weicken & Schmidt GmbH, einem renommierten Fachhändler für Farben, Tapeten, Bodenbeläge, Werkzeuge und mehr.

Gleich acht EFT-Fahrer nahmen jetzt an einer Weiterbildung gemäß Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz in der Fahrschule Hermanski in Essen teil. Insgesamt 5 Module umfasst die Schulung. Thematisiert werden dabei u.a. Ladungssicherheit, ökonomische Fahrweise, Sozialvorschriften und die verantwortungsvolle Position des Berufskraftfahrers in einem modernen Logistik-Unternehmen.

Gerne nutzen wir auch die Gelegenheit, und gratulieren unseren Fahrern Michael Budgereit und Marcel Krienen (Bild links). Beide besitzen nach Schulung und Prüfung nun den Gefahrgutschein und sind berechtigt, Gefahrgut zu transportieren.

Doch die EFT-Fahrer bilden sich nicht nur im Bereich Theorie vor. In einem ADAC-Fahrsicherheitstraining lernten sie, wie man in extremen Situationen richtig reagiert. Die Kosten für die Fortbildungsmaßnahmen wurden im Übrigen von EFT übernommen – denn wir legen Wert auf gut ausgebildete Kraftfahrer. Schließlich wollen wir, dass Ihre Güter immer sicher und pünktlich ihr Ziel erreichen.

Die Störtebeker Braumanufaktur bietet Freunden des Gerstensaftes zahlreiche Bierspezialitäten. Von Stralsund aus beliefert die Brauerei Vertriebsstellen im gesamten Bundesgebiet.

In das Logistik-Konzept wurde auch EFT auf Grund seiner langjährigen Erfahrung eingebunden. Hand in Hand arbeiten wir mit anderen Transportunternehmen zusammen, damit alle Vertriebsstellen pünktlich und zuverlässig beliefert werden. Was wir dabei transportieren, kann man manchmal schon von außen erkennen: Ein großflächiges Werbemotiv der Störtebeker Braumanufaktur ziert die Plane einer unserer Auflieger.

Kein Motorwagen und keine Sattelzugmaschine, die bei EFT im Einsatz sind, ist älter als 4 Jahre. So ist gewährleistet, dass die Fahrzeuge unter vielen Aspekten den modernen Anforderungen entsprechen. Die drei neuen EFT-Zugmaschinen unseres Fuhrparks erfüllen bereits heute die EURO 6-Norm.

Die strengen Richtwerte für die neuen Fahrzeuge schonen mit weniger Abgas und Lärm die Umwelt. Mehr noch: die neue Motoren-Generation zeichnet sich auch durch hohe Wirtschaftlichkeit aus – so profitieren auch unsere Kunden.

Die drei Zugmaschinen sind im Übrigen mit einer höhenverstellbaren Sattelkupplung ausgestattet. So können auch Megatrailer eingesetzt werden. Sie verfügen über eine lichte Ladehöhe von 3 Metern, die es zum Beispiel ermöglicht, Gitterboxen statt 2-fach 3-fach hoch zu stapeln.

Nach seiner erfolgreichen Prüfung an der DEKRA-Akademie wurde Thomas Stukowski jetzt zum Gefahrgutbeauftragten bei EFT benannt. Er ist unter anderem für die Einhaltung und Überwachung der strengen Gefahrgutvorschriften verantwortlich. Dazu zählt auch die richtige Kennzeichnung der Fahrzeuge mit den entsprechenden Gefahrguttafeln und die Ausstattung der Fahrzeuge nach den GGVS-Vorschriften.

5+1 Branchentipps

Standortnahe Logistik bietet Verladern Vorteile. Natürlich gute Preise. Aber es gibt noch 5 viel wichtigere Vorteile, von denen auch Sie profitieren können. Welche das sind, das lesen Sie in unserem kostenlosen Branchentipp.

Bitte füllen Sie die beiden Felder aus und wir senden Ihnen ein PDF automatisch zu.

Bitte beachten Sie auch die Angaben in der Datenschutzerklärung und im Impressum.

Sicherheitscode

Ihr Job bei EFT

Helfen Sie uns, Logistik made in Essen noch besser und freundlicher zu machen.

Zu den Stellenangeboten »

E-Mail Newsletter

Sie möchten über Neues von EFT und aus der Logistik-Branchen auf dem Laufenden gehalten werden? Gerne informieren wir Sie in unserem Newsletter. Einfach kostenlos anmelden.

Bitte beachten Sie auch die Angaben in der Datenschutzerklärung und im Impressum.

Sicherheitscode

Logistik Verband Logo

IHK Essen Logo

DEKRA Logo

Unser Rückruf-Service x

Die mit * markierten Felder sind erforderlich.

Bitte beachten Sie auch die Angaben in der Datenschutzerklärung und im Impressum.

Am besten erreichen Sie mich:

Von bis Uhr

Sicherheitscode

Wir verwenden Cookies, um die Dienste ständig zu verbessern und bestimmte Features zu ermöglichen. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu.